IRONMAN WORLD CHAMPIONSHIP 2009

IMHawaii09_konalogo.jpg











www.ironman.com


DNF (did not finish) - Rückenschmerzen und Ironman Hawaii (English below)

Es tut weh ein DNF beim wichtigsten Rennen des Jahres verdauen zu müssen. Es war aber eine Entscheidung, die ich selber getroffen habe und zu der ich stehen kann.

Kurz vor Hawaii musste ich mich einer endoskopischen OP unterziehen, die eigentlich gut verlaufen ist. Aber auch ein solcher Eingriff muss verdaut werden. Es lagen nur knappe zwei Monate zwischen dem Ironman Hawaii und der OP im August.

Auch bin ich Schmerzen am Rücken schon ein wenig gewohnt, mir ging es in der Vorbereitung diesbezüglich auch ziemlich gut. Im Rennen selber hatte ich dann nach einem guten Schwimmen (59:03 Minuten) ziemlich viele Probleme am Rad, sprich Schmerzen über die beiden Glutaeus-Muskeln, am Rücken selber und ins linke Bein.

Auch mit solchen Situationen kann ich umgehen (Diesbezüglich habe ich nun nach dem Rennen meine Position am Rad weiter optimiert und es sieht so aus, als ob diese eine große Erleichterung für die Spannung am Rücken in der Aeroposition bringt). Immerhin fuhr ich am Rad dann trotzdem 125 Plätze zu und kam als 125. Gesamt in die T2.

Als ich dann nach 6:05 Stunden Renndauer vom Rad stieg, hatte ich zunächst das Gefühl, gar keine Kraft mehr in den Beinen zu haben. Ich lief los und erreichte bald den Alií Drive. Kurz zuvor hatte ich von einem unserer Freunde aus Roth am Streckenrand vernommen, dass Yvonne erhebliche technische Probleme mit der Schaltung hatte und nun mit muskulären Problemen kämpfte. Also war es ein „perfekter“ Tag für uns beide!

Und diese Tatsache trug mental nicht gerade zu der Situation bei in der ich mich gerade zurecht finden musste. Der Marathon beim Ironman ist eine Kopfsache, Schmerzen sind dabei die eine Begleiterscheinung eines 9-Stündigen Extremwettkampfes. Doch mit mentaler Härte und Willenskraft ist es immer zu bewältigen.

Irgendwie kamen mir dieses Mal jene Art von Schmerzen nicht mehr als solche vor, die man einfach mit der mentalen Kraft und dem eisernen Willen wegdrücken sollte. Gedanken über meine Gesundheit, nicht nur als Athlet, gingen mir dabei auch durch den Kopf. Es war das erste Mal seit langem, dass ich auf diese Signale hörte. Vielleicht war das gerade die Lernschule für mich. Mehr unterm Jahr im Training nachzugeben, weniger hart zu mir selber zu sein.

Wie gesagt es tut weh beim wichtigsten Rennen des Jahres ein DNF stehen zu haben. Auch, dass ich mit dem momentanen Zwischenstand wahrscheinlich das Hawaiian Double rückwärts gewonnen hätte (bester Athlet nach Ironman 10:15 Stunden). Doch ich schaue nicht mehr zurück. Aber ich habe aus diesem Tag mehr gelernt wie aus manchem perfekten Rennen und habe die Niederlage angenommen.

Was ich noch anmerken möchte:
Der Ironman Hawaii hat sich unglaublich verändert. Was mir diesesmal sehr negativ aufgefallen ist, ist die hemmungslose Windschattenfahrerei bei den Amateuren, speziell bei uns weiter vorne. Dabei möchte ich nicht unbedingt den Referees die ganze Schuld geben. Sie versuchen die Athleten im Griff zu haben.

Doch ist die Selbstverantwortung und das Einhalten der Regeln eine Entscheidung, die bei jedem Einzelnen selber anfängt.

Und an diesem Punkt möchte ich auch ein konkretes Beispiel bringen:
Wenn z.Bsp. ein ehemaliger Vorarlberger Radprofi entscheidet beim Ironman als Amateur zu starten, sollte er doch wenigstens die Regeln kennen und einhalten. Mich nach 100km und einem Schwimmrückstand von 8 Minuten zu überholen, um dann vor mir in eine vier Mann breite und 6 Reihen lange Gruppe zu fahren (es ist keine Rundfahrt auf Hawaii) und mit Krämpfen und der gleichen Radzeit wie die beste Dame doch noch T2 zu sehen, zeugt nicht von sportlicher Größe.

Zumindest hat dann die Gruppe (nach Intervention von einigen sauber fahrenden Athleten dahinter inklusive mir) ein Karte und vier Minuten Zeitstrafe bekommen. Leider zu wenig. Es sollten 8 Minuten sein für jeden der sich so im Wettkampf verhält!!! Danach ist es auch keine Kunst noch einen halbwegs normalen Marathon hinzubekommen.

Ehrlichkeit fängt bei sich selber an. Dies ist nur ein Beispiel dessen was ich draußen auf der Radstrecke beobachten musste. Es ist eine Sache, die eine Eigendynamik entwickelt, eine Fortsetzung der Entwicklung der Windschattenproblematik bei den meisten Ironman- Rennen der Serie und generell in unserem Sport. Wir sollten dem genauso vehement entgegentreten, wie dem Doping. Für mich ist es dasselbe, eben Betrug.

Nun geht es zur Xterra- WM auf Maui (25.10. www.xterraplanet.com). Dann werde ich zum Saisonabschluß Ende November bei einem weiteren Ironman antreten, wenn sich mein Rücken weiterhin gut erholt. Dieses Rennen bietet dann bereits die Qualifikationschance für die Ironman-WM Hawaii 2010. Mehr dazu gibt es in Kürze...

Danke an alle meine Sponsoren, Unterstützer und Freunde für die lieben emails und den Support.
Danke!

Tommy xxx


DNF (did not finish) - Ironman Hawaii and back-pain

It´s tough to digest a DNF at the most important race of the year. But it was a decision which I did make and this because of different reasons. Just before Hawaii I ad to undergo a surgery, which was going well. But such an impact on a body wants to be digested, even if it is endoscopic.

There were only two months in between Hawaii and the surgery. I am used to pain in my back meanwhile and in my preparations it was going well. In the race, after having a good swim I got some troubles on the bike, never felt comfortable throughout the whole bike-leg. I had pain in my glutes, into my left leg and on the back itself where the surgery had taken place.

Even with this kind of situations I can deal. When I got of the bike after 6:05 hours I had the feeling that there is now power in my legs anymore. But I started the run and reached Alií Drive soon. Just before I had heard from our friend from Roth that Yvonne had severe technical problems on the bike with her gears and was struggling muscular after riding 112 miles in her three biggest gears. Looked like a „perfect“ day for us!

And this didn´t support my mental side dealing with 25 miles to go and backpain like hell.....! The marathon in an Ironman is a question of your head. Pain is a side-effect you have to deal with in a 9-hour-lasting extreme-endurance-event. It´s always was to handle form e with will-power and mental strength.

But at that moment the knd of pain I had didn´t seem like you should just push it away and go on. I had thoughts about my health, not just as an athlete, went through my head. It was the first time after a while that I had listened to signals. This was part of the lesson for me. To give more in in training, be less harder to myself there.

As I said it hurts to have a DNF at the most important race of the year. Also because I probably would have won the Hawaiian Double backwards. (best athlete after Kona with a 10:16 hours). But I won´t look back. I learned from that race more than from some of the super-smooth ones.

What I have to mention:
The Ironman Hawaii has changed a lot in teh last few years. What really cocerns me is the wreckless drafting in the amateurs-race, especially further in the front. But I would not blame it on the referees. They try to handle the athletes, but it starts with responsibility for yourself to keep the rules. A decision everybody first makes within him-/herself.

But let me get more concrete. If there is an ex-cycling-Pro from Vorarlberg/Austria racing in the amateurs, he should at least know the rules. Overtaking me after 70 miles and a gap after the swim of 8 minutes to jump into the next group ahead which is four lanes wide and 6 deep (no stage-race at Ironman Hawaii...) to end up cramping at T2 and the same bike-split as the best female Pro, does not show big sportsmanship nor talent.
At least the group got a 4minute-penalty after intervention of the guys riding behind them (including me). Too less unfortunately, it should be 8 minutes. It is not a big thing to run the marathon after a ride like that. As I said honesty starts within yourself.
It is generally a problem that developed its own dynamic already. A problem that occurs more and more in the Ironman-series and also in our whole sport. We should handle it as strict as doping. For me it ist he same, it´s cheating!

Now I am at the Xterra-Worlds on Maui (25.10. www.xterraplanet.com) and then we will head to another Ironman to close the season if my back improves like it seems to do now. This race would give me the chance to qualify for Ironman-WM Hawaii 2010.

Thanks for the support from all my sponsors, my friends and family and all the nice emails

Tommy xxx 

_____________________________________________________________________

Hawaii, October 8th 2009

Und wieder heißt es ALOHA...(English below)

Gedanken zur Vorbereitung, den Hindernissen, den Besonderheiten meines 8. Ironman Hawaii-Rennens und dem 5.Start im Hawaiian Double...
(Medieninfos unten...)

IMHawaii09_PreRace_Tommy.jpgAls ich 1999 meinen ersten Ironman in Florida absolvierte, ging ich nicht an die Startlinie, um durchzukommen. Ich wollte unbedingt da hin, wo alle guten Athleten irgendwann hinpilgern. Zum heiligen Gral, zum Wimbledon des Triathlon, zum Super-Bowl des Multisports.....

Dementsprechend ging ich damals das Rennen an...forsch...und nach einer soliden Schwimm-und Radleistung und einer guten ersten Marathon-Hälfte, ging mir dann auch der Saft aus (ich hatte zu wenig getrunken) und ich musste 1km gehend absolvieren (was für eine Schmach damals für mich :-) ).

Doch ich hatte mich endgültig infiziert und nun richtete ich alles auf dieses Ziel aus...Endlich nach Hawaii...! Es folgten zahlreiche Ironman in Kalifornien, Schweiz, Deutschland, immer knapp daneben.

Und dann im Mai 2002 auf Lanzarote konnte ich mir endlich den heißbegehrten Slot abholen. Nun konnte ich endlich da hin, wo alle meine großen Idole sein würden. Mark Allen, Thomas Hellriegel, Peter Reid, Lothar Leder und Luc van Lierde....! Seitdem ist viel passiert: Erfolge bei mittlerweile 20 Ironman-Rennen, Amateur-Streckenrekorde, 7 Starts auf Hawaii, davon 4 mal auch beim Xterra auf Maui im sogenannten „Hawaiian-Double“ (Doppelwertung Ironman Hawaii/Xterra Maui) mit einem Sieg der Doppelwertung als erster Österreicher 2006. Und eines Tages überholte ich sogar Lothar in einem Ironman...:-).

Vieles hat sich verändert, doch was immer gleich geblieben ist: meine Faszination für dieses Rennen und diese Insel. Ein Ort mit einer magischen Energie vor der ich große Ehrfurcht habe.

IMHawaii09_biestmilch_YvonneTommyAls ich dann 2007 meine Lebensgefährtin Yvonne van Vlerken kennen lernte, traf ich dann auf eine der talentiertesten Frauen für die Ironman-Distanz, die ich jemals gesehen hatte. Ich versuchte Yvonne alles mitzugeben, was ich mir über die Jahre an Wissen und Erfahrung im Ironman angeeignet hatte.
Wie effektiv sie es umzusetzen wusste, sah man bald an den Weltklasse-Resultaten, einer Weltbestzeit und dem Vizeweltmeistertitel.


Nun geschah eine langsame Metamorphose und es fand ein Lernprozess statt. Früher war ich immer der Mittelpunkt gewesen, der der egoistisch sein konnte mit dem Grund ein wichtiges Rennen, den Ironman Hawaii, machen zu müssen. Nun wurde ich zum Bezugspunkt einer Ausnahme-Athletin und bin nun nicht mehr nur hier als derjenige, der seinen 8.Ironman Hawaii macht.
Ich darf Teil eines Teams sein, gemeinsam mit Mark Allen und Mario Huys bin ich immer für Yvonne da. Das gibt mir sehr viel. Speziell deswegen weil ich an sie glaube und daran, dass sie hier auf Hawaii gewinnen wird. Vielleicht nicht dieses Jahr, oder vielleicht schon...auf jeden Fall aber irgendwann.

Viele Leute fragten mich dieses mal ob ich am Samstag auch starten würde? Zunächst ärgerte es mich, denn ich bin ein Vollblut-Athlet und die meinten wirklich ich würde zum Zuschauen herkommen? Dann wurde es amüsant und ich hinterfragte die Frage...:
Am Samstag werde ich wieder mit meiner vollen Leidenschaft und wohlvorbereitet an die Startlinie gehen (habe in Lake Tahoe nicht Urlaub gemacht auf der Höhe). Auch wenn ich dazu über viele Hürden klettern musste, die meine Gesundheit (Rücken) mir in den letzten beiden Jahren in den Weg stellte.

Was anders sein wird, ist, dass ich dieses mal darauf vertraue, dass mein Herz groß genug ist, um für zwei zu schlagen. Ich werde mit meinem Herzen auch bei Yvonne sein.

Ich habe dann nach der Schlacht am Samstag genau 362 Stunden um mich auf die nächste WM vorzubereiten. Fast ein Luxus, denn bei meinem letzten Double-Start lagen zwischen dem Ironman Hawaii und dem Xterra Maui nur 8 Tage.

Danke für alle positive Gedanken, nicht nur für mich.....!

ALOHA Tommy xxx


Medienberichterstattung:

• Das Rennen wird am Samstag den 10.Oktober ab 6.30 Uhr Ortszeit/ 18.30 Uhr MEZ live im internet auf www.ironman.com übertragen.

• Der Amerikanische Sender UNIVERSAL SPORTS überträgt das Rennen diesesmal LIVE (!) im Fernsehen, europäische Seher, die diesen Sender nicht empfangen können, haben alternativ die Chance die Übertragung im Internet anzusehen: http://www.universalsports.com/mediaPlayer/media.dbml?id=371913&catid=-2&sid=13056&db_oem_id=23000

• ARD Sportschau live ab 13:45 Uhr am 11. Oktober 2009 ca. 15.30 Uhr MEZ


_____________________________________________________________________

And again it´s ALOHA...

Some thoughts on my preparation, the hurdles, the specialties of my 8th Ironman Hawaii-race and the 5th Hawaiian Double...

When I started my first Ironman in 1999 in Florida I wasn´t there to finish.
I wanted to get where all the good ones travel: to the holy grale, the Wimbledon of Triathlon, the Super-Bowl of Multisports.....

According to that I hit the road hard...after a solid Swim and bike and a strong first half-marathon I ran low on fuel (dehydrated) and had to walk for a 1km to catch myself (what a shame form e at that time :-) )

But I got the virus and from that moment on everything was tuned on getting there...Finally getting to Hawaii...! So I tried it in California, Switzerland, Germany, always missed it just by a few minutes.
And then in May 2002 on Lanzarote I got my slot, the slot I would have died to get for. Now I could go where all my sports-idols are: Mark Allen, Thomas Hellriegel, Peter Reid, Lothar Leder and Luc van Lierde....!

Since then much has happened: Success at meanwhile 20 Ironman-races, Amateur-course-records, 7 Starts on Hawaii, of which 4 times also on Maui at the Xterra in the „Hawaiian-Double“ (combined results Ironman Hawaii/Xterra Maui) with a victory in the amateurs in 2006 as the first Austrian. And someday I even got Lothar (Leder) in an Ironman... :-).

Lots have changed since then, but what one stayed the same:
my fascination for this race and this magical island. A place with strong vibes and deep impact if somebody allows it.

When I met my beloved partner Yvonne van Vlerken in 2007, I discovered one of the most talented athletes there are on the Ironman-distance among the women. I tried to share everything I had to share with her, everything I had experienced over the years, the knowledge that I had gathered.
And she knew how to turn it over into world-class-results, a world-record and a Runner-up-finish in Kona. A slow metamorphosis happened and also a learning-process. I had always been the center-point, selfish, as I had the excuse that I have to do that important race, the Ironman Hawaii.

Now I suddenly became the mentor for an extra-ordinary athlete and I am not just the one who races his 8th Ironman Hawaii. I am allowed to be part of a team, with Mark Allen and Mario Huys, that is always there for Yvonne. I draw a lot from that.

Especially because I believe in her and in the fact that she will win Hawaii. Maybe not this year, maybe even exactly this year already....but anyway sometimes in the future.

Many people asked me if I will race on Saturday. What do these people think of? First I was angry inside if somebody asked that during this race-week. Do they really believe I come here to watch the race...? Then it got funny for me and I started to look behind the question to get an answer...:

On Saturday I will be at the start-line with my full enthusiasm and very well prepared. (I didn´t make a holiday on altitude in Lake Tahoe).
Even if I had to get over some hurdles (thanks to my doctors and my therapists for the great job) which by health (back) put in my way.
What will be different is that my heart is now big enough to beat for two. It will also beat for Yvonne on that day.

After Saturday´s battle I will have exactly 362 hours to get ready for the next World Championship. Luxury if I look at my last Double in 2006. We had only 8 days to get ready again.....

Thank you all for the positive thoughts, not just on me...!

ALOHA Tommy xxx


Media-Coverage:

The race will be covered live on Saturday October 10th from 6.30 am PST/ 6.30pm MET on www.ironman.com.

• The US-channel UNIVERSAL SPORTS will cover the race LIVE (!) on TV for the first time. European fans will be able to watch it on the internet if the channel can´t be received via satelite: http://www.universalsports.com/mediaPlayer/media.dbml?id=371913&catid=-2&sid=13056&db_oem_id=23000

 N E W S                         Facebook_logo    twitter_t_logo.jpg

2.April 2010
XterraXTERRA-European Tour startet in Portugal.
Erstes Rennen für Thomas nach Bandscheiben-Implantation...
>>>mehr lesen!










18.Jänner 2010
Pro-Disc L_explosion drawing.jpgKünstliche Bandscheibe
Am 12.Jänner wurde
Thomas an der Orthopädischen Klinik München-Harlaching
von Chefarzt Hon.Prof. Dr.med Dr.med habil H. Michael Mayer eine künstliche Bandscheibe eingesetzt.
>> mehr lesen!













3.Dezember 2009
IRONMAN COZUMEL 29.November
IMCozumel_Logo2.jpg
Thomas mit Silber bei den Amateuren, Yvonne mit Gesamt-sieg .....beide mit Hawaii-Qualifikation..
>> Rennbericht!









6.Dezember 2009    
BUCHTIP "MIN WAULD"
MARIELLE MOOSMANN/Residenzverlag
Min Wauld.jpg
Marielle Moosmann begibt sicht in ihrem Buch "Min Wauld" (dialekt. "Mein Wald") eine unkoventionelle, kulinarische Reise durch den Bregenzerwald, eine einzigartige Region Österreichs...
>>>mehr!














2.November 2009
TEAM MANGO POST IRONMAN
SPRINT TRIATHLON Kona-HI-USA
1.November 2009
Gesamtsieg und Streckenrekord/ Win and course-record.....
>>>mehr!








2.November 2009
XTERRA WORLD CHAMPIONSHIP MAUI 25.Oktober 2009
XterraWorldsLogo2009_Edited
Thomas ist Xterra-Amateur-Weltmeister...
                               ............>>>mehr!








18.Oktober 2009
IRONMAN WORLD CHAMPIONSHIP
HAWAII 10.Oktober 2009
IMHawaii09_konalogo.jpg



Thomas mit DNF (did not finish) nach Rückenproblemen ...>>>mehr!









7.Oktober 2009
MEDIENBERICHTE, INTERVIEWS UND VIDEOS...
von Biestmilch, competitorradio.com, IMTalk.me and many more...

>>>
 mehr!








20.August 2009
Bandscheibe_OP180809_ErklärungENDOSKOPISCHE OP AM UNTERSTEN WIRBEL: Thomas unterzog sich einer endoskopischen OP zur Entfernung einer Gelenkszyste

>>> mehr!
 










25.Juni 2009
xterraCZ_logo.gif

CZECH CHAMPIONSHIP
WORLD CUP 27.Juni 2009
Hluboka nad Vltavou
WM-Qualifikation und Amateursieg...>>> mehr! 









21.Juni 2009
Salzburgerlandtriathlon_Logo.jpg


SALZBURGERLANDTRIATHLON/KUCHL 
20.Juni 2009
Thomas mit Comeback auf der Olympischen Kurzdistanz und Rang 5 in der Elite2-Klasse
Rennbericht/Racereport....>>> mehr!











21.Juni 2009
FRANKFURTER SPARKASSE IRONMAN GERMANY 5.JULI 2009
Aktuelle Fernsehzeiten....>>> mehr!






22.Mai 2009ChallengeBarcelona09_Logo
ChallengeBarcelona09_ThomasRun.JPG





CHALLENGE BARCELONA 2009
Thomas Vierter bei den Amateuren, Yvonne mit Silber. 240 Athleten disqualifiziert...
>>> 
mehr/more! 














21.Mai 2009
BuchcoverPrinzhausenPrinzip.jpgDAS PRINZHAUSEN-PRINZIP
Unser Berater in allen Ernährungsfragen und Spezialist für leistungsspezifische Ernährung im Spitzensport, Dipl.Troph. Jan Prinzhausen, hat gerade sein neues Buch veröffentlicht. In diesem beschreibt er für den praktischen Anwender unsere Ernährungsstrategie "Das Prinzhausen-Prinzip". 
>>>
 mehr! 


















2.März 2009IMMalaysia_logo2009
IMMalaysia09_ThomasFinishBig




IRONMAN MALAYSIA 2009
Neuer Streckenrekord in der Amateurklasse und 8.Hawaii-Ticket.
New amateur-course-record and the 8th ticket to Hawaii.
>>>
Rennbericht / Racereport!
 
















26.Februar 2009TLWinter0809_Hawaii_YvonneThomasBike3
Training Winter 2008/09

Around the World in 120 days...
>>>mehr!








10.Februar 2009IMGeelong_70_3_LogoIM703Geelong09_creditsDellyCarr_ThomasYvonne
SAISONAUF-TAKT MIT PODESTPLATZ
Knappes Rennen um die Medaillen...
Close racing for the medals...

(Rennbericht/Race-coverage)
>>>
mehr!











12.Okt. 2008IMHawaii08_RacePics_TommyFinishHigh2
IRONMAN WORLD CHAMPIONSHIP
HAWAII 2008

Top 100, 6.Österreicher und schnellster Vorarlberger. Find racereport and see pictures on the lnk below...

>>> mehr!














RoadToKona08_Logo

  >>>>>>> READ THE BLOG <<<<<<<










8.Sept. 2008IMHawaii08_logo30anniversary
IRONMAN WORLD CHAMPIONSHIP
HAWAII 2008
Medieninfos und Fernsehzeiten in Österreich und Deutschland...

>>> mehr!










7.Sept. 2008Big Kahuna Triathlon08_Thomas BikeBig
BIG KAHUNA TRIATHLON (Half-Ironman) Santa Cruz/USA: Starkes Comeback mit Sieg bei den Amateuren nach langwieriger Verletzungspause...


>>>mehr!








 





7.September 2008Competitorradio_logo
COMPETITOR RADIO-SHOW mit Bob Babbitt!
Yvonne und Thomas zu Gast bei der legendären "Competitor"-Radio-Show.


>>>mehr!











28.August 2008UCI TT Masters WC 08_Thomas Finish1
UCI TIME TRIAL MASTERS WORLD CHAMPIONSHIP 2008-
Thomas 3.Österreicher unter den Rad-Spezialisten in der Masters Elite
...

>>>mehr!








 



31.August 2008IMHawaii08_Christopher
KEINE ORF-REPORTAGE VON DER 30. IRONMAN WM HAWAII 2008-
nach sieben erfolgreichen von unserem Triathlon-Fachmann Christopher Ryan produzierten Reportagen vom Event auf der Pazifikinsel, musste die diesjährige Produktion trotz österreichischer Rekordteilnahme leider aus Budgetgründen gecancelt werden...

>>>mehr!



















7.Mai 2008bandscheibe_thomas
Postoperative
Komplikationen 
verlangen nach einer weiteren 
mikro-
chirurgischen
Bandscheiben-OP bei
Thomas am 4.Mai...

>>>mehr!














25.April 2008
PowernmanHorst08_ThomasRadPOWERMAN DUATHLON-EM HORST/NL
Thomas zweitschnellster Österreicher und 7.Amateur, Yvonne Vize-Europameisterin!
>>>mehr! 











25.April 2008
SigiStemerHAK0405_Sigi und KlasseLANDESRAT SIGI STEMER BESUCHT HANDELSAKADEMIE BREGENZ, Thomas als Gastdozent des Lehrgang Sportmanagement...
>>>mehr!










25.April 2008
bandscheibe_thomasThomas unterzieht sich am 25.April einer mikroskopischen Bandscheiben-OP an L5/S1 bei OA Dr. Laszlo Krasznai am LKH Feldkirch...

>>>mehr!














20.April 2008
KRAL_logowhiteKRAL AG neuer Partner und Sponsor...

>>>mehr!









18.April 2008SkinfitExkursionHAK0408_Werner(6)
SKINFIT-EXKURSION des HAK - Lehrgang Sportmanagement

>>>mehr!









24.Februar 2008
IMMalaysia_logo2008IMMalaysia08_IRONMAN MALAYSIA
23.Fe
b.08 Thomas in Malaysia zum dritten Mal Amateur-Champion und 7.Gesamt, 
Yvonne van Vlerken mit sensa-
tionellem 2. Rang und Hawaii-Ticket...

>>>mehr!















19.Februar 2008
IMMalaysia_logo2008IRONMAN MALAYSIA 23. Feb. ´08
Thomas zum dritten Mal am Start, Yvonne van Vlerken gibt Debüt in der offiziellen Ironman-Serie...(read also the English story) >>>mehr!!










18.Februar 2008
Logo_veltec black_VELTEC neuer Partner und Ausstatter, Thomas ab 2008 auf CERVÈLO.
VELTEC new partner, Thomas in 2008 on CERVÈLO...
 >>mehr!!








16.Februar 2008
XTerra04 _InterviewChris&IanORF SPORT PLUS
!!WIEDERHOLUNG!!
192min.-EPOS 
"IRONMAN WM HAWAII 2007"
24.Februar ´08
14.00-17.15 Uhr
>>> mehr!!

 





 

9.Jänner 2008
Paul Kresser_NewsPAUL KRESSER
* 9.1.2008
Zur Geburt des gemeinsamen Sohnes von Karin und +Thomas Kresser.
>>>LESEN!









7.Jänner 2008
IN MEMORIAM
THOMAS KRESSER + 4.1.´08
Zum tragischen Tod von
Thomas Kresser >>>LESEN!






 

28.November 2007
Sportler des Jahres07_Stevie, Shenja & ThomasSportler des Jahres Vorarlberg- Die VN und eine Prominenten-Jury wählten, Thomas schaffte es als einziger Triathlet in die Top 10. >>>mehr!










12.November 2007
IM70.3 Clearwater07_ThomasRunIRONMAN 70.3 WM CLEARWATER 2007-
Thomas nur vier Wochen nach dem IRONMAN HAWAII auf dem WM-Podest. 
Only four weeks after the
IRONMAN HAWAII Thomas claims a podium-place in Clearwater!
                            >>RACEREPORT!













14.November 2007
XTerra04 _InterviewChris&IanORF SPORT PLUS-Fernsehtermine IRONMAN WM HAWAII im November/
Dezember!
mehr >>> HIER!










14.Oktober 2007
IMHawaii07_Thomas_FinishThomas zum 5.Mal in Folge in den TOP 100 bei der IRONMAN WM HAWAII und vierter Österreicher im Feld!
Thomas for the 5th consecutive time placed in the Top 100 in Hawaii as the 4th Austrian Athlete in the field!
Racereport!













IMHawaii07_RoadtoKona_Logo







 BLOG lesen/read BLOG: >> HERE!










26.September 2007
XTerra04 _InterviewChris&IanDer ORF berichtet zum 7.Mal von der IRONMAN WM HAWAII- Österreich mit Teilnehmerrekord dabei!

Wiederholung Hawaii-Reportage 2006 auf ORF SPORT PLUS! mehr >>>>
HIER!











2.September 2007
IM70.3Singapore_ThomasRunIRONMAN 70.3 SINGAPORE
Sunday 2.9.07
Thomas holt sich die TOP 10 Gesamt mitten im hochkarätigen Profifeld!
1300 Athleten aus 48 Nationen stellten sich bei...
Mehr lesen/read more:
>> HERE!

Infos to the race: HERE!















31.AugustIM70.3Singapore_ThomasYvonneSkylineSingaporeBig1 2007
IRONMAN 70.3 SINGAPORE Sunday 2.9.07
Thomas und Yvonne am Start!

Livecoverage on
www.ironman.com 2.9. 1.00Uhr MEZ!
Infos to the race:
HERE!











7.AugustAntwerpIronman70.3_ThomasRun5 2007
IRONMAN 70.3
ANTWERPEN- Thomas löst Ticket für
IRONMAN 70.3- WM in Clearwater/USA.
Als bester Österreicher, dem 16.Gesamtrang im Top-Feld und einem weiteren Podestplatz...
Rennbericht/Race-Report: >>
HERE!














3.AugustIMAntwerpen_SingleLogo
5.August 2007
In Antwerpen geht es um die Qualifikation zur IRONMAN 70.3-WM Clearwater/FL-USA im November. Thomas peilt einen WM-Doppelstart bei dieser WM sowie bei der IRONMAN-WM auf Hawaii an.
Infos zum Rennen: >> HIER!













2.AugustIMHawaii05 KonaPreRace KonaBay1WEB.jpg
DER ORF- REPORTAGE ÜBER DEN 
IRONMAN HAWAII DROHT DAS AUS!
Fehlende Sponsoren und reduziertes Interesse seitens des ORF gefährden die Reportage. Doch mit nicht allzu hohen Beträgen und im Gegenzug einer tollen Medienpräsenz gäbe es eine Chance. Dieses Jahr sind bei der IRONMAN-WM auf Hawaii über 50 Österreicher am Start.
Mehr Details dazu: >> HIER!




 









17.Juli 2007
KarrlsfelderTriathlon07_ThomasFinish.jpgKarslfelder Triathlon
15.Juli 2007
Thomas meldet sich mit Silbermedaille zurück.
Thomas comes back with a silver-medal after his health-indicated DNF at Ironman Austria.
>>Mehr/Read more















9.Juli 2007
IMAustria_Logo.jpgBauchgrippe-Virus zwingt Thomas beim Ironman Austria in die Knie und fordert so das erste "Did not finish" seiner Karriere!
Gastro-Virus brings Thomas to his knees and causes the first "DNF" of his career!  >>
Mehr Lesen/Read More!





 

 

 

  

9.Juni 2007
TriathlonKirchbichl07_ThomasFinish.jpg22.TRIATHLON KIRCHBICHL/AUT
9.JUNI ´07
THOMAS IST VORARLBERGER MEISTER auf der
KURZDISTANZ.
Mit dem 5.Gesamtrang holt er sich auch einen weiteren Podestplatz (3.) in seiner Klasse Männer EliteII.
Mehr lesen/Read more!

5th Overall and the title on the short course of Vorarlberg for Thomas as well as another podium in his age-group Men EliteII
 
Mehr lesen/Read more!

 

 

 

 

 

 


 

4.Juni 2007
nieuwkoop07.jpgTRIATHLON NIEUWKOOP/NL
3.JUNI ´07
Thomas holt den guten 12.Gesamtrang in einem Rennen, in dem nicht nur die eigene Fähigkeit Früchte brachte.

12th Overall for Thomas in race were not only your own ability brought sucess.

Mehr lesen/Read more!



 

 

 

 



18.Mai 2007
DREIFLÜSSETRIATHLON GEMÜNDEN 2007- Thomas holt den 4.Gesamtrang und einen ungefährdeten Sieg in seiner Klasse! 
TriathlonGemünden07_Sieger_Henneberger(2)Nordmeyer(1)Diekow(3)Vonach(4)von links200 Starter und starke Besetzung beim Jubiläumsrennen! Thomas J. Vonach besteht Formtest im Rahmen der Vorbereitung für den IRONMAN AUSTRIA KLAGENFURT am 8.Juli. Der vierte Gesamtrang unter den Kurzdistanz-Spezialisten und dem ungefährdeten Sieg in seiner Klasse M35 bestätigen die Arbeit im Schnelligkeitsbereich ...mehr lesen!

2.Mai 2007
ALPLA LEHRLINGSTAG 2007- unter dem Motto "Meine Prüfung-meine Ziele" referierte Thomas zum Thema Vorbereitung auf den Tag X! 
AlplaLehrlingstag2007_Gruppe.jpgAm 2.Mai fand im Hotel Schiff in Hittisau der diesjährige ALPLA-Lehrlingstag statt. Thomas zeigte in seinem Vortrag
...mehr lesen!

2.Mai 2007
BÄDER- UND WELLNESS EVENT am 11.+ 12. Mai von 10-19 Uhr bei VITERMA in Hard! viterma
VITERMA- der Profi rund ums Bad und Wellness präsentiert an zwei Tagen im Rahmen dieses Events individuelle Wohlfühl-Lösungen für Zuhause 
...mehr Infos hier!

17.April 2007
Thomas mit neuer SIMPLON-Zeitfahrmaschine für die Saison 2007- erstmals vorgestellt im Rahmen der Elementa-Ausstellung im Landhaus Bregenz! SimplonZeitfahrmaschine_2007
Das Objekt der Begierde: Simplon-Carbon Monocoque-Rahmen in neuester Technologie mit der neuen Campa-Record-Bestückung. Die neue Maschine besticht aber nicht nur technische Vorzüge, sie ist auch optisch vollendet
...mehr!

25.Februar 2007
IRONMAN MALAYSIA 2007-THOMAS ist der IRONMAN MALAYSIA AMATEUR CHAMPION 2007, NICOLE holt einen weiteren Podestplatz bei einem Ironman! IMMalaysia07_ThomasFinishCloseup.jpg
Seinen dritten Top 10-Platz bei einem Ironman und den Gesamtsieg bei den Amateuren sicherten Thomas sein sechstes Ticket in Folge
zur IRONMAN-WM auf Hawaii,
Nicole holt sich die Silbermedaille in ihrer Klasse.
RENNBERICHT-ERGEBNISSE/REPORT-RESULTS

Live- Coverage des Rennens im Internet auf:
www.ironman.com!

23.Februar 2007
IRONMAN MALAYSIA 2007- INFOS ZU RENNEN! IMMalaysia07_letzte Vorbereitungen.jpgAktuelles zum Rennen auf Langkawi/Malaysia am 24.Februar 2007- Start ist um 0.00Uhr MEZ (23./24.Februar).
HIER MEHR LESEN!

Live- Coverage des Rennens im Internet auf:
www.ironman.com!

 

 

20.Dezember 2006
Thomas schafft es in die TOP 10 bei der Sportlerwahl des Jahres 2006! IMHawaii06_Kauai 008.jpgZum 16. Mal küren die "VN" die Vorarlberger "Sportler des Jahres" –wie fast jedes Jahr gab es ein Überangebot an erfolgreichen Sport-Assen und Teams. Neben den Journalisten beteiligten sich auch andere Kapazunder aus der Sportszene an der Wahl: Landesrat Mag. Siegi Stemer, Landessportreferatsleiter Martin Kessler, Leichtathletikexperte Ing. Konrad Lerch oder Werbefachmann Karim Allouche strengten sich u. a. bei der Vergabe der Platzierungen an. Thomas erreichte den 10.Rang in illustrem Umfeld.
ARTIKEL HIER LESEN!

30.November 2006
Die IRONMAN- WM HAWAII 2006 im Fernsehen auf ORF SPORT PLUS/ TW1, SO 3.12.´06 20.15-22.45 UHR
SO 26.12.´06 20.15-22.45
UHR

IMHawaii04 RaceDay TomInterviewWEBDEN TRAILER ZUM REPORT HIER ANSCHAUEN
Die Reportage, gestaltet von Christopher Ryan/ORF, wird kommenden Sonntag auf ORF Sport Plus/ TW1 ausgestrahlt. Der zweieinhalbstündige Report über den wichtigsten Triathlon der Welt garantiert wieder atemberaubende Bilder und Gänsehautfeeling! Zahlreiche Interviews mit Spitzenathleten und den heimischen Top-Athleten sind ebenso zu sehen! NICHT VERSÄUMEN!

29.Oktober 2006
XTerraWM Maui06_ThomasFinishBig.jpgXTERRA WM
MAUI 2006

THOMAS WIRD VIZEWELTMEISTER BEI DEN AMATEUREN UND GEWINNT ALS ERSTER ÖSTERREICHER DER GESCHICHTE DAS HAWAIIAN DOUBLE, KOMBIWERTUNG AUS IRONMAN-WM HAWAII UND XTERRA-WM MAUI!
Bei seinem vierten Start bei der XTERRA-WM auf Maui, ebenso dem vierten Anlauf im HAWAIIAN DOUBLE der Amateure, holt Thomas J. Vonach in einem perfekten Rennen den Vizeweltmeistertitel bei
... mehr lesen!

22.Oktober 2006
IMHawaii06_ThomasJVonach_FinishIRONMAN-WM
HAWAII 2006
Thomas knackt mit der zweitschnellsten Vorarlberger Hawaii-Zeit der Geschichte in 9:14:09 Stunden die TOP 100/ Nicole finisht bei den brutalen Bedingungen mit einigen Problemen solide!
Die diesjährige Ironman-WM wird von den Witterungsbedingungen
her als das wohl „europäischste“ Rennen in die Geschichte eingehen. Am Wettkampftag sahen und spürten die Athleten... mehr lesen!